Benutzungsordnung für die Bibliothek St. German

des Bischöflichen Priesterseminars St. German, Speyer

 

§1        Allgemeines
(1) Die Bibliothek St. German ist eine nicht rechtsfähige Einrichtung des Bischöflichen Priesterseminars St. German, Speyer. Sie dient zugleich als Diözesanbibliothek des Bistums Speyer. Sie ist eine öffentliche, theologisch-wissenschaftliche Bibliothek und steht im Dienst der Verkündigung, der Forschung, der Lehre und dem Studium sowie der beruflichen und allgemeinen Bildung.
(2) Die Bibliothek sammelt Literatur zur christlichen Theologie und deren angrenzenden Gebieten, erschließt sie nach formalen und inhaltlichen Kriterien und stellt sie für die Nutzung bereit.
(3) Die Bestimmungen dieser Benutzungsordnung gelten für alle in der Bibliothek vorhandenen Medien. Dazu gehören Bücher, Zeitschriften, Handschriften, Faksimile, Drucke, DVD`s, CD-Rom`s und Spiele und weitere religionspädagogische Materialien.

§ 2       Öffnungszeiten
Die Öffnungszeiten werden ortsüblich per Aushang und auf der Internetseite der Bibliothek bekanntgegeben. Die Bibliothek kann ihre Öffnungszeiten kurzfristig aus zwingenden Gründen ändern.

§ 3       Anmeldung und Zulassung zur Benutzung
(1) Jede Benutzerin und jeder Benutzer ist verpflichtet, sich bei erstmaliger Nutzung persönlich unter Vorlage ihres/seines Personalausweises anzumelden. Die Benutzerinnen und Benutzer bestätigen mit ihrer Unterschrift, dass sie die Benutzungsordnung und die Gebührenordnung für die Bibliothek St. German, Speyer in ihrer jeweils gültigen Fassung anerkennen.
(2) Minderjährige können sich zur Benutzung anmelden, wenn sie die vom gesetzl. Vertreter/in unterzeichnete Anmeldung zur Benutzung der Bibliothek sowie deren/dessen Ausweisdokument vorlegen. Die/der gesetzliche Vertreter/in verpflichtet sich gleichzeitig zur Haftung für den Schadenfall und zur Begleichung der anfallenden Gebühren und Auslagen.

§ 4       Benutzung
(1) Die Benutzung kann erfolgen
-           in den Räumen der Bibliothek,
-           über die Ortsleihe,
-           im Rahmen des Leihverkehrs der Bibliotheken.
(2) In der Bibliothek vorhandene Bücher und Medien können in der Regel zur Benutzung außerhalb der Bibliothek entliehen werden. Ausgenommen hiervon sind insbesondere
-           Drucke von besonderem Wert und hohem Alter sowie Drucke in schlechtem Erhaltungszustand,
-           Handschriften,
-           maschinenschriftliche Veröffentlichungen und
-           als Präsenzbestand gekennzeichnete Werke.
            Diese Werke dürfen nur in den Räumen der Bibliothek benutzt werden. Ungebundene Zeitschriften werden nur für die hausinterne Benutzung kurzfristig ausgeliehen. Ausnahmen in besonderen Fällen bedürfen der Genehmigung der Bibliotheksleitung.
(3) Die elektronische Verbuchung der Ausleihe wird als Leihbeleg anerkannt. Auf Wunsch wird jedem Leihvorgang ein aktueller Ausdruck des Kontostandes beigefügt.
(4) Nicht in der Bibliothek oder in einer anderen Bibliothek am Ort vorhandene Literatur kann über den Kirchlichen Leihverkehr, den Deutschen oder den Internationalen Leihverkehr vermittelt werden. Die Gebühren für diese Fernleihe trägt die Benutzerin / der Benutzer. Ihre Höhe regelt die Gebührenordnung für die Bibliothek St. German, Speyer.
(5) Für auswärtige Benutzerinnen / Benutzer ist ein Medienversand auf dem Postweg gegen Kostenerstattung möglich. Der Besteller haftet ab dem Zeitpunkt des Versandes für die ordnungsgemäße Rückgabe der Werke. Die Auslagen für den Medienversand regelt die Gebührenordnung für die Bibliothek St. German, Speyer.
(6) Sofern auf den Arbeitsplätzen ein Internetzugang eingerichtet ist, kann dieser im Rahmen der Aufgaben und Ziele der Bibliothek benutzt werden. Eine weitergehende Nutzung, insbesondere der Download oder Versand von Daten, deren Inhalt rechtswidrig und/oder beleidigend ist, gegen die guten Sitten verstößt oder gewerblichen Zwecken dient, ist untersagt. Die Bibliothek übernimmt keinerlei Haftung für den möglichen Missbrauch des Internetzugangs.

§ 5         Verarbeitung personenbezogener Daten
(1) Im Rahmen der Benutzung bzw. zur Abwicklung des Ausleihverfahrens speichert und verarbeitet die Bibliothek folgende Daten: Grad, Titel, Name, Vorname(n), bei Minderjährigen gesetzl. Vertreter/in, Geburtsdatum, Dienstadresse, Privatadresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse.
(2) Änderungen des Namens, der Dienstanschrift, der Privatadresse, der Telefonnummer und der E-Mail-Adresse sind der Bibliothek unverzüglich mitzuteilen.

§ 6         Leihfrist
(1) Die Leihfrist beträgt vier Wochen. Sie kann auf Antrag zweimal jedoch frühestens eine Woche vor Ablauf der Leihfrist um jeweils vier Wochen widerruflich verlängert werden, sofern keine Vormerkung eines anderen Benutzers vorliegt.
(2) Ist die Leihfrist überschritten, wird die Rückgabe angemahnt. Aufforderungen zur Rückgabe gelten auch dann als zugestellt, wenn sie an die letzte vom Entleiher mitgeteilte Anschrift abgesendet wurden und als unzustellbar zurückkommen. Die Höhe und das Limit der Säumnisgebühren regelt die Gebührenordnung für die Bibliothek St. German, Speyer.
(3) Nach der vierten, erfolglosen Mahnung kann ein Benutzer bis zur Rückgabe aller entliehenen Werke oder bis zu deren vollständigem Ersatz von der Ausleihe, in schwerwiegenden Fällen auch von der Benutzung der Bibliothek ausgeschlossen werden.

§ 7         Aufenthalt in den Räumen der Bibliothek
(1) Alle Benutzerinnen und Benutzer haben sich so zu verhalten, dass andere nicht gestört oder beeinträchtigt werden. Das Hausrecht nimmt das Bibliothekspersonal in Vertretung des Regens wahr.
(2) Für verloren gegangene, beschädigte oder gestohlene Gegenstände der Benutzerinnen und Benutzer, insbesondere für Wertsachen und Garderobe, übernimmt die Bibliothek keine Haftung.
(3) Plakate und sonstige Informationsmaterialien dürfen in den Räumen der Bibliothek nur mit Zustimmung des Bibliothekspersonals und durch dieses aufgehängt oder verteilt werden.
(4) Tiere dürfen nicht in die Räume der Bibliothek mitgenommen werden, ausgenommen Begleithunde.
(5) Das Rauchen ist in den Räumen der Bibliothek untersagt.

§ 8         Behandlung von Medien und Haftung
(1) Alle Medien, Geräte, insbesondere Hard- und Software, sind mit Sorgfalt zu behandeln und vor Beschädigungen zu schützen. Eine Weitergabe der Medien an Dritte ist nicht zulässig. Die Benutzerinnen und Benutzer, bei Minderjährigen deren gesetzliche Vertreterin oder gesetzlicher Vertreter, haften für Beschädigungen und Verlust.
(2) Die Benutzerinnen und Benutzer haben den Zustand der übergebenen Medien vorab zu prüfen und etwa vorhandene Schäden sofort anzuzeigen. Erfolgt kein entsprechender Hinweis, so gelten die Medien als im einwandfreien Zustand ausgehändigt.
(3) Verlust, Verschmutzungen oder Beschädigungen sind der Bibliotheksleitung bei der Rückgabe unverzüglich anzuzeigen. Es ist untersagt, Verschmutzungen oder Beschädigungen ohne Absprache mit der Bibliotheksleitung selbst zu beheben oder beheben zu lassen.
(4) Für verlorene, beschmutzte oder anderweitig beschädigte Medien muss Ersatz geleistet werden. Dabei steht es im Ermessen der Bibliotheksleitung zu entscheiden, ob Schadenersatz durch finanziellen Ausgleich zu leisten ist oder ob ein anderes, gleichwertiges Medium auf Kosten der Benutzerin/des Benutzers beschafft wird.
(5) Bei Auffinden des Mediums durch die Benutzerin/den Benutzer nach erfolgter Ersatzbeschaffung, Reproduktion oder geleistetem Schadenersatz ist die Bibliothek nicht zur Rücknahme verpflichtet.

§ 9         Ausschluss von der Benutzung
Benutzerinnen und Benutzer, die gegen die Bestimmungen dieser Benutzungsordnung sowie der Gebührenordnung verstoßen, können für begrenzte Zeit oder dauerhaft von der Benutzung der Bibliothek ausgeschlossen werden. Das gleiche gilt bei vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Beschädigungen der Räume, der Einrichtungen oder technischen Anlagen.

§ 10      Rechte Dritter
Für die Einhaltung der Urheber-, Persönlichkeits-, Lizenz- und sonstigen Rechte sind ausschließlich die Benutzerinnen und Benutzer verantwortlich. Die Benutzerin / der Benutzer stellt die Bibliothek St. German und damit das Bischöfliche Priesterseminar St. German Speyer von Forderungen Dritter ausdrücklich frei.

§ 11      Inkrafttreten
Diese Ordnung tritt am Tage Ihrer Unterzeichnung in Kraft. Sollte eine Bestimmung dieser Nutzungsordnung unwirksam sein, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt.

Speyer, den 22.10.19

Markus Magin

Regens

 


Gebührenordnung für die Bibliothek St. German, Speyer

des Bischöflichen Priesterseminars St. German, Speyer

§ 1 Geltungsbereich
(1) Gemäß der Benutzungsordnung für die Bibliothek St. German des Bischöflichen Priesterseminars St. German, Speyer werden für die Benutzung der Bibliothek Gebühren und Auslagen nach dieser Ordnung erhoben.
(2) Auf die Erhebung von Gebühren und Auslagen kann im Einzelfall verzichtet werden, sofern der Verwaltungs- und Kostenaufwand, der mit der Erhebung der Gebühren und Auslagen verbunden ist, nicht in einem vertretbaren Verhältnis zu den Einnahmen steht. Die Entscheidung hierüber obliegt der Bibliotheksleitung.

§ 2 Säumnisgebühren
Wird die Leihfrist gemäß § 6 der Benutzungsordnung überschritten, wird je Medieneinheit nachfolgende Säumnisgebühr erhoben:
- bei Überschreitung der Leihfrist um bis zu 10 Öffnungstage 2,00 € (Säumnisstufe 1),
- bei Überschreitung der Leihfrist um 11 bis 20 Öffnungstage weitere 5,00 € pro ausgeliehener Medieneinheit (Säumnisstufe 2),
- bei Überschreitung der Leihfrist um 21 – 30 Öffnungstage weitere 5,00 € pro ausgeliehener   Medieneinheit (Säumnisstufe 3),
- bei Überschreitung der Leihfrist um mehr als 31 - 40 Öffnungstage weitere 10,00 € pro ausgeliehener Medieneinheit (Säumnisstufe 4),

§ 3 Fernleihe
(1) Für die Vermittlung von Medien im Kirchlichen Leihverkehr sowie im Deutschen Leihverkehr wird für jede abgegebene Bestellung erfolgsunabhängig eine Gebühr von 1,50 € erhoben.
(2) Die Kosten für die Vermittlung von Medien im Internationalen Leihverkehr werden im Einzelfall von der Bibliothek ermittelt und sind von der Benutzerin/dem Benutzer nach vorheriger Information zu tragen.
(3) Kosten, die von der verleihenden Bibliothek der empfangenden Bibliothek in Rechnung gestellt werden, sind von der Benutzerin/dem Benutzer zu tragen.

§ 4 Medienversand

Die Auslagen für den Medienversand an auswärtige Kunden gemäß § 4 Abs. 5 der Benutzungsordnung sind von der Benutzerin/dem Benutzer zu tragen. Die Versendungsart liegt im Ermessen der Bibliothek.

§ 5 Bearbeitungsgebühr
Für Medien, die gemäß § 8 Abs. 4 der Benutzungsordnung verloren, beschmutzt oder anderweitig beschädigt wurden, kann eine Bearbeitungsgebühr von bis zu 20,00 € je Medieneinheit erhoben werden.

§ 6 Fälligkeit
Die nach dieser Gebührenordnung zu erhebenden Gebühren und zu erstattenden Auslagen werden mit ihrer Bekanntgabe fällig. Die Bekanntgabe kann schriftlich, elektronisch oder mündlich erfolgen.

§ 7 Inkrafttreten

Diese Ordnung tritt am Tage Ihrer Unterzeichnung in Kraft. Sollte eine Bestimmung dieser Gebührenordnung unwirksam sein, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt.

Speyer, den 22.10.19

Markus Magin

Regens